Du bist hier: Startseite » Schauspieler » Terence Hill

Terence Hill

Kategorie Schauspieler

Steckbrief von Terence Hill

Künstlername: Terence Hill
Bürgerlicher Name: Mario Girotti
Geburtsdatum: 29.03.1939
Geburtsort: Venedig, Italien
Nationalität: Italia
Sternzeichen: Widder
Größe: 1,82
Haarfarbe: aschblond
Augenfarbe: blau

Über Hill:
Terence Hill wurde am 29. März 1939 in Venedig geboren. Seine Mutter stammt aus Deutschland und der Vater ist ein italienischer Chemiker. In Deutschland in Lommatzsch bei Dresden, woher seiner Mutter stammt, lebte Terence Hill zwei Jahre. 1945 flüchteten sie vor den einmarschierenden Russen nach Italien. Der italienische Filmemacher Dino Risi entdeckte den jungen mit den auffallend blauen Augen.

Schon im Alter von 12 Jahren spielte er erstmals in einem Film namens „Holiday for Gangsters“ 1951 mit. Um die Familie mit den Gagen zu unterstützen, wurde Terence Hill nahezu gezwungen an den Dreharbeiten teilzunehmen. Als er 19 Jahre alt war, begann er in Rom ein Studium der klassischen Literatur und spielte nebenbei in einigen Filmen mit. Die legendären Zeiten von Terence Hill und die seines Filmpartners Bud Spencer sollten 1959 beginnen. „Hannibal“ war der erste Streich der beiden. Zwischenzeitlich hatte Terence Hill sein Studium erfolgreich abgeschlossen, so besetzte er erstmals eine größere Rolle im Jahr 1963 in Luchino Viscontis „Der Leopard“. Für darauffolgende Filme kehrte er nach Deutschland zurück. In der Zeit hat er in 4 Karl-May-Filme mitgespielt. Eine kleine Rolle als Soldat in „Winnetou II“ folgte 1964. Nur ein Jahr später spielte er in „Winnetou und der Bärenjäger“ und in „Der Ölprinz“ mit.

Nachdem er die Amerikanerin Lori Hill heiratete, hat er seinen Namen in Terence Hill umbenannt. Diesen Künstlernamen „Terence Hill“ soll der Schauspieler von dem Autoren eines seiner Lateinbücher „Terenzio“ und dem Nachnamen seiner Frau Lori Hill abgeleitet haben. Im Jahr 1967 war Hill in der Verfilmung „Die Nibelungen“ zu sehen. In diesem Jahr spielte er wieder mit Bud Spencer gemeinsam in dem Italo-Western „Gott vergibt, Django nie!“. 1968 feierte Hill mit Spencer den ersten großen Erfolg und Streich mit „Vier für ein Ave Maria“.

So richtig in Fahrt kam Terence Hill mit Bud Spencer im Jahr 1970. Der Film „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ brachte den Durchbruch für beide im Western-Genre. Die Filme danach, 1971 „Vier Fäuste für ein Halleluja“ und 1972 „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“ haben es bis in die Kinos geschafft. Ein Film ohne sein Freund Bud machte er 1973 in „Mein Name ist Nobody“. Die Fortsetzung „Nobody ist der Größte“ kam 2 Jahre später heraus. Sein erster Hollywood-Streifen „March or die“ startete 1976 Premiere. Im Jahr 1983 spielte er mit in dem Film „Keiner haut wie Don Camillo“. Den Erfolg der „Don Camillo“-Filme aus den 1950er und 1960er Jahren wollte Terence Hill nachmachen. Dies gelang ihn nur bedingt.

In der Komödie „Zwei außer Rand und Band“ mit an der Seite von Bud Spencer, spielten beide auf humorvolle Art die Western-Typen. Die Filme mit Bud Spencer an der Seite waren zumeist Erfolge. Vorallem der Film „Vier Fäuste gegen Rio“ von 1984 war ein voller Erfolg.

Sein 17-jähriger Adoptivsohn Ross ist am 30. Januar 1990 bei einem Unfall ums Leben gekommen. Terence Hill war daraufhin aus der Öffentlichkeit für einige Jahre zurückgetreten.

Sein letzter Auftritt mit Bud Spencer war 1994. Hill und Spencer spielten hier in dem Film „Die Troublemaker“. Ein letzter großer Erfolg stand ihn noch mit „Lucky Luke“ bevor, danach ist es in der Filmwelt um Terence Hill ruhig geworden.

Filme mit Terence Hill:
Anna von Brooklyn, Komödie, I, F 1957
Pirat der sieben Meere, Abenteuerfilm, I 1962
Der Ölprinz, Western, D, YU 1965
Blaue Bohnen für ein Halleluja, Western, I 1967
Django und die Bande der Gehenkten, Western, I 1967
Gott vergibt … Django nie!, Western, I, E 1967
Vier für ein Ave Maria, Western, I 1968
Die rechte und die linke Hand des Teufels, Western, I 1969
Hügel der blutigen Stiefel, Western, I 1969
Freibeuter der Meere, Abenteuerfilm, I, E 1971
Vier Fäuste für ein Halleluja, Western, I 1971
Verflucht, verdammt und Halleluja, Western, I, F 1972
Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle, Abenteuerfilm, I 1972
Mein Name ist Nobody, Western, I, D, F 1973
Zwei wie Pech und Schwefel, Actionfilm, I, E 1973
Zwei Missionare, Komödie, I, E, F 1974
Nobody ist der Größte, Western, D, I, F 1975
Marschier oder stirb, Actionfilm, USA, GB 1976
Mister Billion, Komödie, USA 1976
Zwei außer Rand und Band, Komödie, I 1976
Das Krokodil und sein Nilpferd, Komödie, I 1979
Der Supercop, Komödie, I 1980
Der Supercop, Actionfilm, I 1980
Zwei Asse trumpfen auf, Komödie, I, USA 1981
Zwei bärenstarke Typen, Komödie, USA, I 1982
Keiner haut wie Don Camillo, Komödie, I 1983
Vier Fäuste gegen Rio, Komödie, USA 1984
Die Miami Cops, Komödie, USA, I 1985
Renegade, Komödie, I 1987
Lucky Luke, Western, I, USA 1990
Die Troublemaker, Western, D 1994
Die Wolfsfrau, Horrorfilm, GB 1996
Virtual Weapon, Komödie, USA, I 1996
Zwei Fäuste für Miami, Komödie, F, I 1996

Neueste Kommentare

Mehr Steckbriefe

Steckbriefe von allen Ländern der Welt? Kein Problem! Zu den Ländersteckbriefen

Weil auch Tiere unheimlich interessant sind, dürfen Tiersteckbriefe nicht fehlen. Steckbriefe von Tieren entdecken!