Arena da Baixada in Curitiba

Arena da Baixada in Curitiba (Brasilien) – Stadion Steckbrief

Die Arena da Baixada in der geflegten Stadt Curitiba ist das Stadion vom Erstliga-Club Atlético Paranaense und kann auf 100 Jahre Fußballgeschichte schauen.

Am 25. Juni 1950 gewannen im traditionsreichen Stadion die Spanier das WM-Spiel gegen die USA mit 2:1. Vier Tage später waren Paraguay und Schweden zu Gast, die sich 2:2 trennten. Während der Weltmeisterschaft 2014 werden hier 4 weitere WM-Spiele ausgetragen.

Bereits 1914 wurde das WM-Stadion erbaut, das 1997 abgerissen und neu errichtet wurde. Für die WM wurde die Arena komplett modernisiert und auf 41.456 Zuschauerplätze erweitert.

Übrigens hieß das Stadion bis 1934 Estádio Joaquim Américo, das nach dem ehemaligen Präsident von Internacional Futebol Clube (Vorgänger von Atlético Paranaense) benannt wurde. Zwischen März 2005 und April 2008 trug das Stadion den Namen des japanischen Konzerns Kyocera.

Infos zum Stadion

Name: Estádio Joaquim Américo
Stadt: Curitiba
Land: Brasilien
Plätze: 41.456
Baujahr: 1914
Baukosten: –
Ehemalige Namen:
Merkmale: